Bei Nacht

Viele Gebäude unserer Stadt werden bei Nacht beleuchtet. Besonders auffällig und aus der Ferne gut zu sehen sind dabei natürlich die Festung Marienberg, das Käppele sowie die Steinburg und in der Innenstadt die Alte Mainbrücke und die Residenz.

Bis Anfang 2020 wurde unsere Festung Marienberg im Sommer bis 1 Uhr Nachts und im Winter immerhin bis Mitternacht beleuchtet. Seit dem wurde dies auf einheitlich 23 Uhr reduziert. Der Grund dafür ist der Umwelt- und Insektenschutz. Denn das starke Licht stört Fledermäuse und Insekten ganz erheblich und irritiert die Tiere.

Die Stadt Würzburg hat damit einen Teil des “Volksbegehrens Artenvielfalt” umgesetzt. Es wurde unter anderem das Bayerische Immissionsschutzgesetz angeglichen. “Demnach dürfen Fassaden öffentlicher Bauten in der Zeit zwischen 23.00 Uhr und der Morgendämmerung nicht mehr beleuchtet werden – soweit dies mit der öffentlichen Sicherheit vereinbar ist”, heißt es in der Pressemitteilung der Stadt. 

Würzburg bei Nacht

Die folgenden Bilder zeigen die unterschiedlichsten Gebäude und Orte bei Nacht. Aufgenommen zu allen möglichen Jahres- und Uhrzeiten.

Hier kannst Du diesen Beitrag mit Deinen Freunden teilen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.