Gespiegelt

„Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste (Stadt) im ganzen Land?“ Würzburg natürlich!

„Es gibt kein schlechtes Wetter“, sagt man als Fotograf immer. Stimmt! Es gibt in der Tat nur schlechte Kleidung und die eigene Unlust bei Regen, Wind und Sturm vor die Tür zu gehen. Manchmal reicht es ja auch schon, das Unwetter abzuwarten und direkt danach los zu gehen! Denn genau dann, ist die Stadt voller Pfützen in denen sich viele Dinge auf wunderbar Weise spiegeln. Und wenn das Wetter mitspielt, dann bietet auch so mancher Brunnen in der Stadt tolle Ausblicke!

Manchmal sehen mich die Leute auf der Straße komisch an wenn ich mit der Kamera auf dem nassen Fußboden über einer Pfütze knie und dabei versuche ein Foto zu machen. Verständlich! Für die anderen muss das merkwürdig aussehen, sie sehen ja noch nicht was ich gerade entdeckt habe. Wenn Sie mich also mal beim Fotografieren an so einem Tag sehen, dann wissen Sie jetzt, warum ich das mache. Hier sind einige Beispiele.

Pfützenwetter in Würzburg

 

Hier kannst Du diesen Beitrag mit Deinen Freunden teilen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.