Vom Waldfriedhof zum Forsthaus Guttenberg

Für eines meiner Sonntagsvideos war ich im Juli 2019 auf einer Wanderung unterwegs, die für mich mit vielen Kindheitserinnerungen in Verbindung steht. Zusammen mit meinem Kumpel Marco war ich zwischen dem Waldfriedhof in Würzburg und dem Forsthaus Guttenberg in der Gemeinde Reichenberg im Landkreis Würzburg unterwegs.

In meiner Kindheit habe ich derartige „verpflichtende“ Sonntagsspaziergänge immer als eine „Qual“ empfunden. Heute bin ich meiner Mutter dankbar für diese „Bewegungspflicht“! Mein Murren wäre damals – Anfang der 1980er Jahre – sicherlich noch viel größer gewesen, hätte ich nicht das Ziel vor Augen gehabt. Denn am Ende dieser Wanderung stand immer das Forsthaus Guttenberg mit seinen Freizeitattraktionen.

Die Strecke

Vom Waldfriedhof zum Forsthaus Guttenberg

Die „Helferich-Hütte“ im Stadtwald.

Die Stecke ist sehr gut und ohne Probleme per Fuß zu bewältigen. Der Weg beginnt wenige Meter neben der Endhaltestelle der Buslinie 8 (Ferienfahrplan 2019 | Normaler Fahrplan) am Waldfriedhof in Würzburg. Auf rund 5,5 Km läuft man in rund 2 Stunden durch den Stadtwald Würzburg, überquert die Autobahn A3 (die man mitunter auch deutlich hören kann) und kommt am Forsthaus Guttenberg an. Dort wartet ein Gasthaus mit Tischen im Freien an denen man im Sommer schön sitzen kann. Im Winter hingegen könnte man in das Gasthaus einkehren.

Hinweis auf den "Weitwanderweg" im Stadtwald Würzburg.

Hinweis auf den „Weitwanderweg“ im Stadtwald Würzburg.

Allerdings sind die Öffnungszeiten wohl eher etwas unregelmäßig. Wir hatten das Pech, dass am Samstagnachmittag um 17 Uhr gerade die Tische abgeräumt wurden – es war einfach nichts los. Wer also tatsächlich im Gasthaus einkehren möchte, der sollte vorher prüfen, ob geöffnet ist. Ein Anruf im Forsthaus Guttenberg bringt sicherlich Klarheit ins Spiel.

Auch den Rückweg nach Würzburg kann man ab dem Forsthaus mit dem Bus erledigen. Aber Achtung: Die Linie 311 fährt am Wochenende nur alle 2 Stunden zwischen 10.30 Uhr und 16.30 Uhr (Samstag) bzw. 18.30 Uhr (Sonntag). Wer den Bus verpasst und nicht mit dem Taxi fahren will, der muss die ca. 4 Km nach Reichenberg laufen. Dort fährt der Bus häufiger (Linie 311 bzw. 312) und es gibt auch einen Bahnhaltepunkt der regelmäßig bedient wird.

Wenn man die Zeit überbrücken möchte bis zum nächsten Bus, findet man ganz in der Nähe des großen Autoparkplatzes den Eingang zum „Walderlebnispfad“. Auf der etwa zwei Kilometer langen Strecke sind mehrere Stationen eingerichtet, die den Waldspaziergang insbesondere für Familien mit Kindern zum Erlebnis machen. Auf dem Weg befindet sich auch der 2015 eingeweihte Eichenturm auf den man hochklettern kann.

Das Forsthaus Guttenberg

Elektroautos im Forsthaus Guttenberg 1981

Ich und die geliebten Elektroautos im Forsthaus Guttenberg 1981.

Wie zu Anfang geschrieben, habe ich mich als Kind immer am meisten auf das Freizeitangebot an diesem Ort gefreut. Es gab neben einem großen Kinderspielplatz mit Seilbahn (dieser existiert nach wie vor und hat auch nichts mit dem Forsthaus zu tun) eine Minigolfanlage im Wald unter Bäumen und die „berühmten“ Elektroautos.

Verwildertes Forsthaus Guttenberg.

Verwildertes Forsthaus Guttenberg.

Auf einem kleinen Verkehrsplatz konnte man als Kind die Fahrzeuge für 50 Pfennig (langsame Autos) oder 1 D-Mark (schnelle Autos) nutzen. Einige Jahre später – ich war dann schon zu alt dafür – wurde neben dem Autoplatz ein großes Wasserbassin gebaut in dem die Kinder mit kleinen Elektrobooten ihre Runden drehen konnten.

In unmittelbarer Nachbarschaft gab es einen Kiosk bei dem man Getränke, ein Eis oder auch ein Pommes bekam. Sitzgelegenheiten unter alten Bäumen waren auch vorhanden. Als Kind habe ich diese Anlage sehr geliebt und war immer traurig, wenn es irgendwann wieder nach Hause gehen sollte.

Verwilderter Verkehrsplatz im August 2018.

Verwilderter Verkehrsplatz im August 2018.

Heute ist von diesem Kinder- und Familienidyll der 80er Jahre leider nicht mehr viel übrig! Die Anlage liegt seit einigen Jahren in einem Dornröschenschlaf und ist verwildert. Aus mehreren Quellen habe ich allerdings immer wieder gehört, dass der Pächter einen Neuanfang plant. Auch im Juli 2019 wurde mir im Gasthaus von einem Mitarbeiter erzählt, dass zumindest der Kiosk im August 2019 wieder eröffnet werden soll…

Die Bilder zeigen die Anlage im August 2018. Damals war ich bereits für ein Sonntagsvideo in Reichenberg unterwegs und habe auch das Forsthaus Guttenberg besucht. Schon damals war die Anlage verwildert.

Das Sonntagsvideo

Das Sonntagsvideo vom 28.07.2019 zu dieser Wanderung.

Hier kannst Du diesen Beitrag mit Deinen Freunden teilen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.